Unterm Schlern erklingen Barock und Rock

Zum ersten Mal nach 28 Jahren gab die Jugendkapelle wieder ein Konzert in der Friedberger Partnerstadt Völs am Schlern. Dazu wurden die Musiker mit ihrem Leiter Andreas Thon und dem Friedberger Heimatverein von Bürgermeister Arno Kompatscher eingeladen.

12.07.2010

Unterm Schlern erklingen Barock und Rock

Die jungen Friedberger erlebten ein ereignisreiches Wochenende. Sie wurden vom Völser Partnerschaftskomitee bestens betreut. Geschlafen wurde in der Turnhalle der Grundschule, zentral gelegen im Zentrum von Völs. Dies förderte die Gemeinschaft der Jugendkapelle sehr, da die Halle nicht nur zum Schlafen, sondern auch u. a. zum Völkerballspielen genutzt wurde. Am Samstag konnte die Wanderung zur Tuffalm dank schönstem Wetter durchgeführt werden. Ein Naturparkführer leitete die Wanderung und weckte mit seinem Wissen die Neugier der Friedberger. Einige mutige junge Damen des Orchesters wagten sogar den Sprung in den Völser Weiher, der erst kürzlich zu einem der schönsten Badeseen Italiens gekürt wurde.

Mit Bier und Apfelsaft die Freundschaft vertieft

Am späten Nachmittag schlug das Wetter um. Gerade noch rechtzeitig erreichte man die Unterkunft. Am Abend spielte die Jugendkapelle im Kulturhaus auf und begeisterte dabei nicht nur die mitgereisten Fans des Heimatvereins. Die anwesenden Mitglieder der Völser Jugendkapelle und ihr Leiter Michael Vikoler zeigten sich vom Programm sehr angetan. Unter dem Motto von „Barock bis Rock“ war mit Konzertstücken, Solostücken und Tiroler Musik alles geboten. Nach dem Konzert wurde bei bayerischem Bier und Völser Apfelsaft die Freundschaft vertieft.

Leider fiel der Auftritt zum Frühschoppen in Völser Aicha buchstäblich ins Wasser. Aber das sogenannte Schlechtwetterprogramm, die Besichtigung von Schloss Prösels, war ein schöner Abschluss des Wochenendes. (FA)

thon/scha, © Friedberger Allgemeine

Zurück