Jeder Ton soll sitzen

17.03.2010

Friedberg. Bei ihrem Proben-Wochenende hat sich die Jugendkapelle Friedberg im Schullandheim Dinkelscherben auf ihr Frühjahrskonzert vorbereitet. Denn am kommenden Samstag, 20. März, soll ab 19 Uhr in der Friedberger Stadthalle alles klingen wie geplant.

Jeder Ton soll sitzen

Die beiden Orchester der Jugendkapelle hatten das Schullandheim ein ganzes Wochenende für sich allein. Von Freitagabend bis Sonntagmittag wurde ausführlich geprobt. Das geht ganz schön an die Kondition. Aber deswegen kamen außermusikalische Aktionen nicht zu kurz. Turnhalle und Schwimmbad boten Abwechslung. Dass Nächte nicht nur zum Schlafen da sind, war ohnehin klar. Auch dem Elternbeirat, der die Musiker betreute . . .

Am Samstag steht ein besonderes Frühjahrskonzert an. Der in der Bläserszene sehr bekannte Tubavirtuose Øystein Baadsvik aus Norwegen kommt dafür nach Friedberg. Da mit dem Solisten nur eine kurze Probe vorgesehen ist, muss jeder Ton sitzen.

Der Leiter der Jugendkapelle, Andreas Thon, hatte den Tubisten Baadsvik bei einem Workshop vor zwei Jahren kennengelernt. „Wenn man bedenkt, dass Herr Baadsvik zurzeit der angesagteste Solotubist ist und weltweit mit den großen Sinfonieorchestern zusammenarbeitet, fühlen wir uns schon sehr geehrt, dass er nach Friedberg kommt, um mit der Jugendkapelle zu musizieren“, freut sich Leiter Andreas Thon. Øystein Baadsvik beherrscht die Tuba äußerst virtuos. Dies stellt er eindrucksvoll bei den Variationen über das Thema „Karneval in Venedig“ dar. Er hat auch moderne Spielweisen, wie mehrstimmiges Spielen und das Verwenden der Tuba als „Rhythmusbox“ weiter entwickelt. Dies zeigt er am Samstag bei seiner Eigenkomposition „Blue Fnugg“. Auf jeden Fall werde dieses Konzert das Image der Tuba radikal verändern, ist sich Thon sicher. Aber auch das Nachwuchsorchester und das große Orchester zeigen ihr Können mit Tiger Rag, Katzenduett von Rossini und einer Vertonung vcn „In 80 Tagen um die Welt“.

Karten für das Konzert am Samstag, 20. März, gibt es im Vorverkauf im Bürgerbüro und an der Abendkasse. Beginn ist um 19 Uhr in der Stadthalle.

Thon/Schmidt, © Friedberger Allgemeine

Zurück