Silvester in Bressuire: Schlemmen statt Raketen

Wie Friedberger den Jahreswechsel in Frankreich feierten

05.01.2004

Ganz anders als sonst haben Mitglieder und Ehemalige der Jugendkapelle Friedberg ins neue Jahr hineingefeiert - bei Musiker-Freunden in Bressuire. In der französischen Partnerstadt begibt man sich um Mitternacht nicht nach draußen. Warum auch, schließlich geht dort der Jahreswechsel ohne Feuerwerk und große Knallerei über die Bühne. Trotzdem hat das Sextett aus Friedberg und Umgebung die weite Fahrt nach Westfrankreich nicht bereut. Denn drinnen in einer Halle war die Stimmung bei einer Party "sehr, sehr gut", wie Nicole Euringer sagt.

Dass Franzosen zu genießen verstehen, bestätigte sich, als in dem Stadtteil Saint Porchaire etwa 180 junge Leute ins neue Jahr hineinfeierten. "Wir haben von 21 Uhr bis 1.30 Uhr gegessen", erzählt Nicole Euringer, die inzwischen gemeinsam mit Florian Pötzsche, Ludwig Koller, Melanie Mayer, Christoph Meyr, und Barbara Neumair wieder heimgekehrt ist. Ihnen wurde ein sechsgängiges Menü mit dem jeweils zum Gang passenden Wein aufgetischt.

Nur um Mitternacht wurde das Schlemmen unterbrochen. Als Überraschung klebten unter den Sitzen Partytüten. So waren alle mit Hütchen, Luftschlangen und Tröten ausgestattet, um gemeinsam 2004 zu begrüßen. Nicole Euringer wusste, dass ihr das Neujahrsfeuerwerk fehlen würde. Doch an Silvester hatte sie vergeblich versucht, Raketen und Knaller in Bressuire zu kaufen. Zum Trost ahmten ihre Freunde für Nicole zum Jahreswechsel zumindest die Geräusche eines Feuerwerks nach. Dafür leuchtet und blinkt in Frankreich die Weihnachtsbeleuchtung an den Häusern und in den Städten viel mehr als in Friedberg.

Zu später Stunde ging die Party dann richtig los. Ein DJ legte viel französische Musik auf, erfüllte aber auch einen Friedberger Wunsch nach Robbie Williams. Erst gegen 6.30 Uhr machten sich die Bayern auf den Heimweg zu ihren französischen Freunden. "Alle waren begeistert", sagt Nicole Euringer. Wenn in Bressuire wieder einmal eine solche Silvesterparty steigt, könnte sie sich durchaus vorstellen, wieder mit dabei zu sein. Doch zuerst einmal sind nun die französischen Gastgeber zum Altstadtfest im Juli eingeladen.

Auch das Partnerschaftskomitee in Bressuire hat die junge Friedberger Delegation em-pfangen und den neuen städtischen Jahreskalender überreicht. Weitere Mitbringsel aus Frankreich sind CD?s mit Mitschnitten von der "Wend'Reng"-Konzertreise aus dem Jahre 2000. Damals brach die Jugendkapelle mit ihren französischen Freunden von Friedberg aus nach Frankreich und bis nach Portugal auf. Die CD kann bei Jugendkapellen-Leiter Andreas Thon unter Telefon 0821/603960 bestellt werden.

Zuschuss vom Komitee

Weil die jungen Musiker die Freundschaft mit den Franzosen nicht einrosten lassen, wurde ihre Fahrt durch das Friedberger Partnerschaftskomitee bezuschusst. Dafür bedankte sich Nicole Euringer beim Euro-Stammtisch und überbrachte viele Neujahrsgrüße aus Bressuire.

© Friedberger Allgemeine

Zurück