Ein Moment des Innehaltens

Junge Musiker und Sänger geben Konzert zum ersten Advent

30.11.2016

Festliche Stimmung in der Stadtpfarrkirche: Zusammen mit der Städtischen Jugendkapelle sang der Jugend- und Kinderchor St. Jakob ein Adventskonzert. Unter der Leitung von Moritz Hopmann trugen die jungen Sänger und Sängerinnen das traditionelle Konzertprogramm vor. Und die Besucher wurden nicht enttäuscht, wie der lang anhaltende Beifall am Ende des Konzerts zeigte.
Und noch eines machte das feierliche Großereignis im Gotteshaus deutlich, nämlich wie tief verankert die Tradition des vorweihnachtlichen Adventssingens in Friedberg ist. Ein erster Advent ohne dieses Singen ist für viele kaum mehr denkbar. Es ist der wertvolle Moment des Innehaltens, so Stadtpfarrer Pater Markus Hau bei seiner Begrüßung in der fast vollen Kirche. Hektik und Konsumstress bleiben draußen vor der schweren Holztür.
Wie klingt der Himmel? Man weiß es nicht genau, doch mit dem „Elysium“ von Robert Finn konnte sich der Zuhörer ein ganz eigenes Bild vom Himmel gestalten. In diesem Stück wurden leise, zarte Töne mit akzentuierten und lauten Klängen vermischt und so blieb der Fantasie der Zuhörer und Musiker noch reichlich Spielraum. Akzente setzte das Jugendorchester unter anderem noch mit dem ausbalancierten und mächtigen Canterbury Choral von Jan van der Roost. Andreas Thon dirigierte in bekannt dynamischer Weise, die vielen Proben haben sich gelohnt.
Der Kinderchor brachte Menschen auf den Weg, in einem anderen Lied sangen die Kids „Bereitet, bereitet den Weg“ und freuten sich, wenn der Herr kommt. Der Jugendchor fragte, wo Bethlehem sei, und bejubelte unter anderem noch Jerusalem. Chorleiter Moritz Hopmann hatte die Sangesschar voll im Griff, das Publikum honorierte die Darbietungen herzlichst. Und alle sangen am Ende gemeinsam Tochter Zion. Der Stadtpfarrer hoffte auf einen vollen Spendentopf, denn damit möchte die Pfarrei einen Zufluchtsort schaffen, der Reisende und Menschen in Not aufnehmen kann: Die Jakobsstube.

Manuela Rieger, © Friedberger Allgemeine

Zurück