Erfolgreiches Schutzblech

Friedberger Blechbläserquintett spielt sich ausgezeichnet in die nächste Runde

18.12.2015

Foto: Die Bezirksjugendleiterin des Musikbezirks Aichach-Friedberg, Katrin Popfinger (links), zeichnete die Schutzblech-Musiker aus: (von rechts) Karolina Kraus (Eufonium), Tobias Dempfle (Horn), Felix Wagner (Posaune), Johannes Pletschacher (Trompete), Andreas Stocker (Trompete).

Erfolgreiches Schutzblech

Das Blechbläserquintett Schutzblech aus den Reihen der Friedberger Jugendkapelle war zuletzt nicht nur bei einem Adventskonzert in Friedberg zu hören (siehe Artikel: Da kommt Heimatgefühl auf). Die fünf jungen Musiker spielten auch bei einem Wettbewerb vor – mit Erfolg.
Gemeinsam richteten der für den Landkreis Aichach-Friedberg zuständige Bezirk des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM) mit seinen Augsburger und Schwabmünchner Nachbarbezirken den Concertino-Kammermusikwettbewerb aus. Ausgeschrieben wird er von dem Bayerischen Blasmusikverband, dem der ASM angehört. Die Musiker hatten dabei die Möglichkeit, sich über den Bezirksentscheid zu dem ASM-Bundesentscheid zu qualifizieren. Von dort gibt es wiederum die Chance, den Landesentscheid des Bayerischen Blasmusikverbands als nächste Ebene zu erreichen. Bei dem diesjährigen Wettbewerb nahmen neun Ensembles aus den drei beteiligten ASM-Bezirken teil. Davon konnten sich vier Ensembles für die nächste Runde qualifizieren. Aus dem Aichach-Friedberger Bezirk 14 erspielten sich die fünf Schutzblech-Musiker, Karolina Kraus (Eufonium), Tobias Dempfle (Horn), Felix Wagner (Posaune), Johannes Pletschacher (Trompete), Andreas Stocker (Trompete), einen ausgezeichneten Erfolg. Somit können sie auch beim nächsten Wettbewerb antreten und noch einmal ihr Können unter Beweis stellen.

katrin popfinger, © Friedberger Allgemeine

Zurück